Mediation und Beratung im Team - Was soll das denn?

"Den Erfolgsfaktor Reflexionsarbeit mit den eigenen Kollegen im Beratungsteam, heben wir besonders hervor. Ohne sie können wir uns keine qualitativ hochwertige Arbeit vorstellen."

So schreibt R. Königswieser, die Pionierin der Entwicklung der systemischen Organisationsberatung in dem Buch: Einführung in die systemische Organisationsberatung, (2015, 8. Aufl.)

Das Beratungsteam ist als eigenständiges "System" das eigentliche Zentrum der Beratungsleistung. Es hat zusätzlich zu seiner Expertise den freien Blick von außen auf das Unternehmen, mit einer anderen Perspektive, mit einem anderen Wissenshorizont und mit einem anderen Erfahrungsraum.

Bei guter Arbeit im Beratungsteam ist zu spüren, dass die Unterschiede in der Analyse, Beurteilung und Maßnahmenvorschläge der Teammitglieder ergänzend und befruchtend genutzt werden. Die gemeinsame Reflexion geschieht im Wissen und im Vertrauen, dass nur die gemeinsame Sicht eine umfassend, wahrheitliche Beratung ermöglicht. Man hört einander zu, baut aufeinander auf und tritt in einen konstruktiven Wettstreit um die besseren Ideen, um Anschlussfähigkeit an den zu beratenden Betrieb, um wirkungsvolle, aber auch pragmatische Lösungen.

Der nötige Tiefgang bei dieser Arbeit ist wirklich nur erreichbar, wenn man sich als Beratungsteam  ausreichend und regelmäßig Zeit dafür nimmt. Das Beratungsteam ist das Zentrum der Reflexion, der Rückkopplung und der Intervention zum Wohle des Betriebes. Diese gemeinsame Arbeit im Beratungsteam hat den Charakter einer proaktiven Supervision. Sie erhöht die Qualität und Effizienz erheblich. Sie hilft Fehler zu vermeiden.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren