Ab sofort:
Online-Video-Beratung
Online-Video-Mediation
per Skype oder FaceTime
Rufen Sie mich unverbindlich an!

Vom Home-Office zurück ins Büro - Konflikten vorbeugen und Problemebenen systematisch bearbeiten

Nach monatelangem Home-Office mit zahlreichen Videokonferenzen und Kolleg*innen auf Abstand ist es jetzt an der Zeit, mit den Verlusten und Gewinnen, die die Corona-Maßnahmen mit sich gebracht haben, produktiv umzugehen. 

Die Rückkehr vom Home-Office zurück ins Büro wird nicht ohne Konflikte vonstatten gehen (siehe auch unser Blogbeitrag: "Auf Corona folgen die Konflikte").  Neue Kommunikationswege, Arbeitsweisen und Entscheidungsverfahren wurden eingerichtet. Diese Provisorien müssen nun sorgfältig überprüft werden auf ihre Eignung für den jetzt startenden neuen Regelbetrieb.  

Für die Prozesssteuerung haben wir drei Problemebenen identifiziert. Wir begleiten Sie bei der Bearbeitung! Dazu haben wir Fragen entwickelt, die Sie dazu befähigen, Ihre eigene Reflexion zu intensivieren, Ihre Perspektiven und Sichtweisen zu erweitern und den für Ihr Unternehmen genau passenden Weg zu finden.

1: Die Führungsebene - Verantwortung, Vertrauen, Kontrolle, Entscheidung

Die lange Zeit im Home-Office hat Ihre Entscheidungs- und Kontrollprozesse verändert. Als Führungskraft mussten sie mehr denn je improvisieren und vielleicht auch mehr ins Vertrauen gehen. Wie haben Sie sich selbst in dieser Situation erlebt? Wie hat sich die Corona-Zeit auf das Vertrauensverhältnis zu Ihren Mitarbeitenden ausgewirkt? Wo hat es sich bewährt und wo hat Führung und Kontrolle gefehlt? Wie wollen Sie aus diesen Erfahrungen Ihre Aufgabe der Fürsorge für Ihre Mitarbeitenden jetzt definieren? Welche Kontroll- und Entscheidungsprozesse möchten Sie zukünftig etablieren?

2: Die Teamebene - Kommunikation und Verbindlichkeit

Lange Zeit fanden Teamtreffen auf Abstand per Videokonferenz statt. Viele berichten, dass sie durch die Wahl des anderen Formates effizienter in der Gestaltung ihrer Meetings geworden sind, jedoch fehlten die kurzen Absprachen - buchstäblich zwischen Tür und Angel - und die persönliche Ebene, was sich auch auf die Verbindlichkeit auswirkte. Nutzen Sie das erste gemeinsame Meeting für eine Bilanz: Welche Elemente aus den Videokonferenzen möchten Sie beibehalten? Wie hat sich das Arbeiten auf Abstand auf die Verbindlichkeit untereinander ausgewirkt? Wie möchten Sie zukünftig die Beziehungsebene stärken? Wie viel kollegiale Nähe möchten Sie zulassen und wie kann diese hergestellt werden? Es kann und wird und darf nicht sein, dass "einfach" in die alten vor-coronaren Muster zurückgefallen wird. Es wird viel Bedarf für Neues geben, was gefunden, definiert, erprobt, abgestimmt und etabliert werden muss. Dieser Prozess ist keineswegs linear, sondern verläuft zumeist iterativ.

3: Die technische Ebene - Arbeitsorganisation

Die Home-Office-Praktiken haben zu Arbeitsrhythmen und -weisen geführt, die individuell mitunter als effizienter, ressourcenschonender und befriedigender erlebt wurden. Nun kommen die Menschen mit diesen unterschiedlichen Rhythmen zurück in den Betrieb und prallen aneinander. Wie kann man für den Betrieb adäquate Konzepte entwickeln, die auch den individuellen Unterschieden der Mitarbeitenden gerecht werden? Welche Unterschiede können Sie im Vergleich vor der Corona-Zeit und Jetzt in den relevanten Prozessen feststellen? Welche Prozesse möchten Sie beibehalten? Was hat sich zum Positiven verändert und an welchen Stellen möchten Sie zurück in die ursprünglichen Abläufe? Was lernen Sie daraus für die Neugestaltung der Arbeitsprozesse?

Auf unserer Website erfahren Sie mehr über Prozessbegleitung in Veränderungsprozessen, zur Arbeitsoptimierung und bei Strategieentscheidungen.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren